Neubeurer Woche 2014

 

claim-2014

 

Neubeurer Woche 2014 Programmflyer

Mit dem Klick auf unseren Programmflyer können Sie sich ausführlich über die Neubeurer Woche 2014 informieren

 

 

PROGRAMM

FREITAG 10. Oktober 2014

18:00 Uhr  AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG mit Reinhard Käsinger  in der Bibliothek

19.30 Uhr SPIEGELSCHRIFT DER GESCHICHTE im Festsaal
Eine dramatische Lesung mit Kommentar und Musik:
Texte von Hugo von Hofmannsthal, Annette Kolb, Harry Graf
Kessler, Rudolf Borchardt, Rudolf Alexander Schröder,
Musik von  Alban Berg
mit Elisabeth von Samsonow, Enoch zu Guttenberg,
Johanna Metzger,  Meinhard Rauchensteiner,
Susanne Bernhard, Jörg Müller

lesung

anschließend Buffet und geselliger Austausch

 

SAMSTAG 11. Oktober 2014

11.00 Uhr  MATINEE im Festsaal zum Thema:
Hugo von Hofmannsthal, Rudolf Borchardt und Rudolf Alexander Schröder
im 1. Weltkrieg mit  Katja Kaluga, Cornelius Borchardt, Klaus Goebel, Joachim Seng und Reinhard Käsinger
Moderation: Elisabeth von Samsonow

Unbenannt-2

Uraufführung: Klarinettist Simon Reitmaier spielt
“Gustav Mahler weitergedacht – Vier Stücke für Simon”  Komposition Erst Ludwig Leitner
www.simonreitmaier.at

Unbenannt-2

 

14.00 Uhr WORKSHOP I  van de Velde Salon – Henry van de Velde, Architekt und Designer, und sein neuer Stil mit Antje Neumann (Klassik Stiftung Weimar)

Unbenannt-2

15.30 Uhr WORKSHOP II van de Velde Salon – Hofmannsthal und der Erste Weltkrieg mit Katja Kaluga & Joachim Seng (Goethehaus Frankfurt)

Unbenannt-2

Näheres zu Workshop I & Workshop II

anschließend PRÄSENTATION DER NEUEN BÜCHER in der Bibliothek “Hofmannsthals Orte” durch Joachim Seng und “Der dunkle Glockenton” Briefwechsel Reinhold Schneider – Rudolf Alexander Schröder  von Klaus Goebel

 

19.30 Uhr “DAS KLEINE WELTTHEATER ODER DIE GLÜCKLICHEN” von Hugo von Hofmannsthal im Großen Salon
in Zusammenarbeit mit der Theatergemeinschaft Neubeuern mit:Johanna Metzger, Laura Fernanda Preßler, Lisa Marie Schett, Enoch zu Guttenberg, Hermann Hiemer, Josef Mager, Richard Leitner, Lukas Wiemers, Reinhard Käsinger
Regie: Annegret Ritzel
Die schöne Stimme: Victoria Real
Komposition Musik: Prof. Dr. John Deathridge
Kostüme: Gera Graf
Koordination: Karl-Heinz Baumgartner

theater

 

SONNTAG 12. Oktober 2014

11 Uhr  Spaziergang nach Altenbeuern, mit dem Besuch des Familien Mausoleums und Gut Hinterhör mit Gräfin Degenfeld, Cornelius Borchardt und Reinhard Käsinger

AUSSTELLUNG ab 14 Uhr geöffnet

19.30 Uhr “DAS KLEINE WELTTHEATER ODER DIE GLÜCKLICHEN” im Großen Salon von Hugo von Hofmannsthal
in Zusammenarbeit mit der Theatergemeinschaft Neubeuern

 

 

SPIEGELSCHRIFT  DER  GESCHICHTE

Lazarett Schloss Neubeuern 1914 mit Baronin Wendelstadt, Gräfin Degenfeld mit Tochter Marie-Therese und Soldaten

Gastgeber und Gäste zur Neubeurer Woche 1914
Julie Baronin Wendelstadt, Ottonie Gräfin Degenfeld, Hugo von Hofmannsthal, Rudolf Borchardt, Henry van de Velde, Rudolf Alexander Schröder, Wilhelm Steinitzer, Eberhard von Bodenhausen, Prof. Wilhelm Müller-Hofmann

Zum vierten Mal nach ihrer Neugründung findet am 10. und 11. Oktober 2014 auf Schloss Neubeuern die „Neubeurer Woche“ statt, die an Geschichte und Werk eines bedeutenden Freundeskreises um Hugo von Hofmannsthal erinnert, der sich ab 1910 im Schloss zusammengefunden hatte. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung „Spiegelschrift der Geschichte“ stellt die Frage, inwieweit die politischen und künstlerischen Ereignisse des Jahres 1914 im Heute nachwirken. Wie wurden die Weichen für das Europa des 20. Jahrhunderts gestellt und welche Position bezogen die Protagonisten des Neubeurer Kreises zu den Ereignissen? Wie gingen sie mit dem Zusammenbruch der alten Gesellschaftsordnung um und worauf richtete sich ihr Zukunftsentwurf?

Eine Ausstellung, kuratiert von Reinhard Käsinger, wird sich mit den Künstlern Josef Sattler und Henry van de Velde sowie mit Eberhard von Bodenhausen, dem Begründer der historischen Neubeurer Woche beschäftigen.

Joseph Sattler im Schloss

Außerdem stellen wir zum Thema: Lazarett Schloss Neubeuern im 1. Weltkrieg aus.

Henry van de Velde, Eberhard von Bodenhausen, Harry Graf Kessler im Gästebuch

Am Freitagabend wird nach einer Einführung von Elisabeth von Samsonow in einer szenischen Lesung die sich verschärfende politische Situation 1914 aus den Texten der Neubeurer Gäste Hofmannsthal, Kolb, Borchardt, Kessler, Schröder inszeniert.

Am Samstagnachmittag finden Workshops statt zu „Henry van de Velde – Architekt und Designer“ sowie zu „Hofmannsthal und der Erste Weltkrieg“.

Am Sonntagvormittag machen wir einen Spaziergang nach Altenbeuern, mit dem Besuch des Familien Mausoleums und Gut Hinterhör.

Am Samstag und Sonntag Abend wird im Festsaal des Schlosses „Das Kleine Welttheater oder die Glücklichen“ (1897) von Hugo von Hofmannsthal gespielt, ein selten aufgeführtes Stück aus der Feder des damals 23-jährigen Dichters.

Musikalisch wird uns Simon Reitmaier mit seiner Klarinette und seiner Hommage an
Richard Strauß und Igor Stravinsky durch die Neubeurer Woche begleiten.